Home | Angebot | Paarberatung / Mediation

Seiteninhalt zu Paarberatung / Mediation:


 

Paarberatungen / Mediation

Damit unser Wunsch in Erfüllung geht und „ Liebe gelingt...“
ist es gut einige Antworten zu dem Thema LIEBE, BEZIEHUNG, KOMMUNIKATION zwischen Mann und Frau zu wissen.
Es sind keine Patentrezepte, aber viele grundlegende Anregungen, die es lohnt zu kennen, damit beim nächsten Mann/ Frau wirklich vieles besser wird.

Hier finden Sie einige Anregungen und Gedanken zu diesem komplexen Thema, was schon Adam und Eva bewegte.

In einer Zeit, in der wir in den Städten Scheidungsquoten von über 50% haben, viele Ehen und Beziehungen in die Brüche gehen; zeigt sich für mich das Thema Beziehungsfähigkeit nicht nur als persönliches, sondern mittlerweile auch als gesellschaftliche Herausforderung.

Ziel einer Paarberatung kann die Hilfe des neutralen Beraters sein, die Gemeinsamkeiten der Beziehung wieder bewusst zu machen und das Paar in seinem Alltag, in seiner Kommunikationsfähigkeit zu unterstützen. Im Bereich Kommunikation, verbal oder nonverbal, gibt es viele praktische Werkzeuge zur Unterstützung einer Beziehung.

Kommunikation und Beziehung ist in vielen Aspekten schlicht weg lernbar.

Wie ich es gelernt habe ein Auto zu fahren, kann ich lernen, - Beziehungen zu leben -.
Dies ist nicht eingeschränkt auf die Paarbeziehung, sondern auch auf die Beziehungsstruktur im beruflichen oder sonstigen Kontext. Die Paarebene ist sozusagen „ NUR “ ein Spezialfall, da hier andere Ebenen wie Sexualität, Erotik und systemische Familienmuster und andere Aspekte eine wichtige Rolle spielen können. Dieser Spezialfall wird „Liebe“ genannt.

Liebe ist ein Geschenk – aber Beziehung ist lernbar

Beziehung ist lernbar, Liebe ist aber nicht erzwingbar oder einforderbar. Die meisten Paarbeziehungen leiden unter dem Alltag, unter der nicht vorhandenen Beziehungsfähigkeit eines oder beider Partner in der konkreten Beziehung.
Ein ganz anderer wichtiger Aspekt ist das MANN – FRAU Thema. Wie sagt es ein schöner und bekannter Buchtitel

Männer kommen vom Mars - Frauen kommen von der Venus

Betrachten Sie einen Paartherapeuten als einen Menschen, der eben beide Planeten Mars und Venus kennt, symbolisch beide Sprachen spricht und versteht, und Ihnen damit hilft, sich gegegenseitig besser zu verstehen.

Was sich aus meiner Erfahrung zusätzlich neben den allgemeinen Kommunikations- und Beziehungsverhalten zeigt, ist die sehr starke, oft aber systemische Prägung aus den jeweiligen Herkunftssystemen. Diese Prägungen sind oft unbewußt, aber dadurch umso wirksamer.

Es zeigt sich, dass oft viele Paarbeziehungen in die Krise kommen, weil diese unbewußten Muster und Prägungen der Eltern, von Mutter und Vater, Vorfahren, eine gravierende Rolle spielen.
Durch das „Bewusst machen“ dieser unbekannten Muster, meistens auf beiden Seiten der Partnerschaft, also bei der Frau und beim Mann, kann die Beziehung eine Befreiung von altem Ballast erfahren und ganz neue befruchtende Impulse erhalten.

Für die gemeinsamen Kinder der Eltern ist dies auch oft eine spürbare Entlastung, wenn es den Eltern gelingt, mehr aus dem Bannkreis der eigenen Herkunftsfamilie zu treten und die Energien im „ Hier und Jetzt “ in der momentanen Familie zu leben.

wieder nach oben


Mediation – Trennungsbegleitung – gute Trennung

Manchmal kann das Ergebnis aber auch die Erkenntnis sein, dass die Beziehung wirklich vorbei ist und es für alle Beteiligten sinnvoll ist, sich „ gut zu Trennen “.
Hier kann es sein, dass eine Paarberatung sich zu einer Trennungsberatung, zu einer Mediation wandelt. Mediation im Sinne einer neutralen Trennungsbegleitung.

Wenn dies gelingt, sich in Achtung und Würde aus der jetzigen Beziehung zu lösen, in die Eigenverantwortung für das eigene Handeln zu gehen, ist gleichsam die Basis geschaffen für einen weiterhin achtsamen Umgang mit dem ehemaligen Partner oder Partnerin.
Für die gemeinsamen Kinder ist es auch entlastend zu sehen, ja meine Eltern sind immer noch für mich da, auch wenn Sie als Paar getrennt sind.


Kosten Effizienz

Die Kosten der Scheidungs- Rechtsanwälte werden dadurch deutlich gesenkt und manchmal ist es sogar möglich, in einem konstruktiven Prozess die Scheidung, die ja auch oft materielle Konsequenzen hat, vorzubereiten und diese dann nur durch einen gemeinsamen Rechtsanwalt abzuwickeln.

Alles was materiell entscheidend ist, kann auch mit Hilfe eines Notars geregelt werden. Der oft statt findende Rosenkrieg wird vermieden, zum Vorteil aller, besonders der gemeinsamen Kinder.

Es ist verständlich, dass oft Rechtsanwälte dem jeweiligen Klienten, Hoffnungen machen, ja manchmal auch sehr unrealistische Vorstellungen erzeugen, das über den gerichtlichen Prozess, er oder sie, endlich ihr Recht erhält.
Die hier klar wirtschaftlichen Erwägungen (der Rechtsanwälte) oft eine sehr starke Rolle spielen ist wohl offensichtlich.
Die Realität mit zeitlich überforderten Familienrichtern zeigt eine ganz andere Realität.
Die Kosten einer so genannten normalen Trennungen /Scheidung sind immens. Die Konten der beteiligten Rechtsanwälte freut es.

wieder nach oben


Gute Trennung

Eine „gute Trennung“ aus therapeutischer Sicht, ist die, in welcher beide Seiten zuerst auf Ihren eigenen Anteil des Scheiterns der Beziehung schauen und sich bewusst aus der Schuldprojektion auf die Gegenseite verzichten. Die gemeinsame Zeit würdigen und versuchen auch auf der materiellen Seite einen Konsens zu finden.
Wenn beide Seiten sich gleich gut - oder gleich schlecht - fühlen, also keiner das Gefühl der Überlegenheit hat, dann ist es eine „ gute Trennung “

Auf der Ebene der persönlichen Beziehungsfähigkeit ist aber durch eine „gute Trennung“ auch die Basis geschaffen für einen guten Anfang in einer möglichen neuen Beziehung.
Sonst passiert es oft, dass sich die Menschen in neuen Partnerschaften nach einiger Zeit in ähnlichen Problemen, wie in der letzten Partnerschaft wieder finden.

Die gleichen Fehler wiederholen sich, die gleichen „unbewußten Muster “ wirken. Nur die Schauspieler, die Kulissen des Lebens haben sich verändert, das unerledigte Muster bleibt.

Es gibt eben keinen Automatismus, das beim - nächsten Mann / Frau alles besser wird -

Es macht Sinn, seine eigene Beziehungsfähigkeit zu verbessern und zu steigern.

wieder nach oben


Wie gelingt Beziehung, was kann ich verändern?

Allein, das diese Frage von einem Menschen gestellt wird zeigt, dass er bereit ist seinen Teil anzuschauen und sich löst vom Spiel der Projektion, der Verlagerung der Schuld der Verantwortung, nach außen.

Jeder kennt die Sätze wie: Du bist Schuld, dass... weil du das und das gemacht hast, habe ich das gemacht... u.s.w.
Die neue Frage heißt, was ist mein Anteil. Was kann ich in Zukunft anders machen, was in mir verändern.
Die Frage nach dem WIE, ist einfach zu beantworten und die Antwort heißt immer:

„Schau hin, was DEIN Anteil ist “ Wie kannst Du Dich in deiner Beziehungsfähigkeit verbessern und als Mensch, als Persönlichkeit weiter entwickeln.
Bezogen auf die Beziehung Mann – Frau (Mars – Venus) heißt dies symbolisch:

  • Der Mann vom Mars, belegt eben den Sprachkurs „venusisch“, bevor er sich auf den Weg zur Venus macht. Die Frau von der Venus lernt eben die Sprache der Marsianer, bevor Sie den Mars besucht.
  • Beide haben die Altlasten Ihrer eigenen Herkunftsfamilien im wesentlichen entsorgt, verstanden und sich damit auseinander gesetzt. Sie können die positiven Kräfte Ihrer Herkunft für ein sinnvolles Leben nutzen und einsetzen.
  • Durch diese intensiven Prozesse mit der eigenen Beziehungsfähigkeit und Persönlichkeit ist die Voraussetzung geschaffen, dass Beziehung, dass die Liebe neu gelingen kann.

Die Aufgabe des Therapeuten in der Mediation / Paarberatung ist, diese Erfahrungen zuzulassen und auf beiden Seiten zu fördern.
Diesen Prozess durch seine eigene Lebenserfahrung und durch sein berufliches Können und seine Professionalität zu unterstützen.
Die Neutralität , die Fähigkeit mit dem Herzen zu schauen, auch hinter die Kulissen des gesprochenen Wortes und die Förderung, Aktivierung der vorhandenen Ressourcen des Paares, ist oftmals sein entscheidendes Momentum, was er in die Waagschale legen kann.

wieder nach oben

Paarberatung / Mediation